Nokia 800: Windows Phone in drei Farben aufgetaucht – Fotos

Inzwischen ist es echt ein Weilchen her, dass Nokia angekündigt hat, in Zukunft statt dem Symbian System auf Windows Phone zu setzen. Nun ist es endlich so weit und die ersten Bilder des Nokia 800 sind aufgetaucht.

Wie so oft hat PocketNow die Bilder zwischen die Finger gekriegt und natürlich gleich veröffentlicht. Das Nokia 800 (Codename Searay) ist darauf gleich in drei verschiedenen Farben zu sehen. Viel ist von den technischen Daten noch nicht bekannt. Scheinbar wird es einen 3,7 Zoll großen Touchscreen und eine 8 Megapixel Kamera besitzen. Das Windows Mobile Phone wird nächste Woche auf der Nokia World Conference in London vorgestellt.

 

Samsung Omnia W: Windows Phone 7.5 Mango mit 1,4 GHz Prozessor

Nachdem Samsung sich in letzter Zeit eher auf Android Smartphones konzentriert hat, gibt es nun auch wieder ein neues Windows Mobile Phone aus der Omnia-Serie.

Die Kollegen von phonearena haben sich das Windows Phone mal näher angesehen und einen ausführlichen Test damit durchgeführt.

Das Samsung Omnia W wird von einem 1,4 GHz schnellen Single-Core-Prozessor angetrieben und wurde mit Windows Phone 7.5 Mango versehen. Es besitzt zudem eine 5 Megapixel Kamera mit LED-Blitz, eine VGA-Kamera auf der Vorderseite sowie einen 1500 mAh großen Akku, 512 MB RAM und einen 8 GB großen internen Speicher. Der direkte Nachfolger des Samsung Omnia 7 wird das Omnia W nicht, denn es kommt mit einem 3,7 Zoll großen Super-AMOLED-Display auf den Markt

Windows Phone 7 als Massenspeicher verwenden – USB Storage Enabler

Wer bisher Dateien auf sein Windows Phone 7 verschiffen wollte, musste dafür zwangsläufig Zune benutzen. Das Smartphone lässt sich nicht einfach an den PC hängen und als Laufwerk nutzen. Zum umgehen der umständlichen Nutzung von Zune, gab es bereits einen Registry-Hack, der aber eher eine Notlösung darstellt.

Bei den XDA-Developers ist nun der USB Storage Enabler erschienen, mit dem sich diese USB-Funktinalitäten einfach aktivieren und deaktivieren lassen. Zun muss trotzdem installiert sein, wird aber beim einhängen des USB-Speichers nicht benötigt. Die Anwendung erfordert außerdem das .NET Framework 2.0

Nokia – Gratis Windows Phone 7 Smartphones an Entwickler

Vor kurzem hat Nokia entschieden, zukünftig Geräte mit Windows Phone 7 zu bauen. Um die Entwicklung der Plattform und des Marketplace’s voran zu treiben, will Nokia den Entwicklern durch ein Gratis Nokia E7 unter die Arme greifen. Sobald das erste Windows Phone 7 Gerät verfügbar ist, sollen Entwickler auch eines davon erhalten. Zusätzlich wird den Entwicklern kostenloser technischer Support angeboten und sie können eine ihrer Apps durch einen Spezialisten von Nokia, auf seine Benutzerfreundlichkeit prüfen lassen.

Durch die Kooperation zwischen Nokia und Microsoft, will Nokia natürlich die Windows Phone Plattform bei dem Kampf gegen Konkurrenz-Systeme wie Android oder iOS unterstützen. Da die Masse der Qualitativ hochwertigen Apps dabei eine große Rolle spielt, setzt Nokia gerade hier an und will so das Interesse der Entwickler auf seine Seite ziehen.

via SlashGear.com

Windows Phone 7 Spiele Entwicklung – Silverlight und XNA

„Die Entwicklung für Windows Mobile war eine Katastrophe“ gab Tom Wendel, Developer Evangelist für mobile Spieleinhalte, auf der Quo Vadis 2010 in Berlin bekannt. Während bisher Unternehmenskunden die Hauptzielgruppe für Windows Mobile Geräte waren, will sich Microsoft fortan den Privatkunden zuwenden.

Um Entwicklern die Windows Phone Programmierung zu erleichtern, bietet Microsoft bereits jetzt die passenden Developer-Tools zum Download an. Ein auf Windows basierender Emulator gehört natürlich zum Lieferumfang dazu. Spiele sollen mit Hilfe von Silverlight und dem XNA Framework entwickelt werden. Tom Wendel gab zu, dass XNA etwas langsam ist, für Windows Phone aber durchaus ausreichen sollte.